Onsite-Management

Als Onsite-Manager (Vor-Ort-Dienstleister mit Büro in Ihrem Hause) ist das Team von onsite work durch die Nähe zum Kunden in der Lage die Betreuung deutlich effektiver und vollumfänglicher zu gestalten. Hierbei führen wir alle beschriebenen Aufgaben eines Master Vendor aus und sind darüber hinaus in der Lage folgende Tätigkeiten zu übernehmen: 

 

  1. Einholung der entsprechenden Genehmigung für die Überlassung bei den Verantwortlichen und Legitimation der Kosten durch den Kostenstellenverantwortlichen
  2. Zuordnung und regelmäßige Überprüfung der Kosten zu den jeweiligen Kostenstellen und Abteilungen, Pflege der benötigten Daten in den vorhandenen Systemen
  3. Vorbereitung der Betriebsratsanhörung: Einholung der Unterschrift der jeweiligen Verantwortlichen und Versendung an den zuständigen Betriebsrat, ggf. Nachfrage bei fehlender Rückmeldung vor Eintritt, Pflege der benötigten Daten in den vorhandenen Systemen
  4. Vorbereitung und Koordination des gesamten Terminierungsprozesses und Durchführung der Vorstellungsgespräche:
    1. Schnittstelle zwischen Fachbereich, Bewerber und Co-Partner
    2. Bewerberempfang und Bewerberbetreuung
    3. Führung der Vorstellungsgespräche
    4. Unterstützung der Fachbereiche nach personalpolitischen Gesichtspunkten
    5. Auswertung der Vorstellungsgespräche
  5. Anforderung und Archivierung aller relevanten Dokumente der Leiharbeitnehmer (Überlassungsverträge, Betriebsratszustimmungen Einsatzverlängerungen, Kandidatenprofile, ggf. Zeugnisse, Beurteilungen, Berechtigungen), Anlegung von Personalakten
  6. Gesamte Leiharbeitnehmerbetreuung vom Einsatzbeginn bis zum Einsatzaustritt
  7. Mitarbeiterseitiger Ansprechpartner für alle Belange rund um das Thema Zeitarbeit, Deeskalations-Anlaufstelle, „Vertrauensperson“ für Leasing
  8. Übergabe der Datenschutzverpflichtungserklärungen an die Leiharbeitnehmer, ggf. Anforderung bei fehlender Unterschrift
  9. Controlling: Monatliche Auswertungen der Leasingdaten und abteilungsbezogener Abgleich mit den entsprechenden Fachbereichen (Einsatzdauer Verlängerung, Anzahl der Leiharbeitnehmer, KST-Zuordnung, ggf. Korrektur der Daten, Stundensatzabgleich, Organisationszuordnung, Fluktuationsquote, Fluktuationsgrund usw.)
  10. Prüfung und Bearbeitung der Überlassungsverträge der Co-Partner, Einholung der Unterschrift vom jeweiligen Verantwortlichen
  11. Anforderung und Übergabe von Betriebsausweisen und sonstigen Zugangsberechtigungen an die Leiharbeitnehmer, Aufklärung über die sachgemäße Nutzung